> Sitemap > Impressum
HYDROMOD HYDROMOD GbR
Ihr kompetenter Partner in Gewässerfragen:
Beratung, Modellierung, Expertise aus einer Hand
- für Planung und Anwendung -
 

English  English

Typische Referenzen ab 1997

Elbe-Ökologie (1999 - 2002)


Modelluntersuchungen zur Hydrodynamik und Biophysik des Interstitials und der seitlichen Totzonen der Elbe.
Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz (BaFG).

CARTUM (1999 - 2002)


Wissenschaftliche Koordination einer konzertierten Aktion zur "vergleichenden Analyse und Vereinheitlichung von Turbulenzmodellen zweiter Ordnung" in der marinen Wissenschaft.
Auftraggeber: Universität Hamburg.

DYNACON (1999 - 2003)


Technische Dienstleistungen und Vertriebsunterstützung für Winden und Handling-Systeme für die ozeanographische Forschung und die Offshore Industrie.
Auftraggeber: DYNACON Inc., Byran, Texas, USA.

Haldia Port (1999 - 2000)


Modelluntersuchungen zur Variabilität der mittleren Wassertiefe innerhalb der Fahrrinne zwischen der Bucht von Bengalen, dem Hafen von Haldia und Calcutta sowie zum Einfluß der vorgenommenen Flussregulierungsmaßnahmen.
Auftraggeber: Kolkata (Calcutta) Port Trust (KoPT / CPT), Indien.

Ems-Leda-Verschlickung (1999)


Strömungsmessungen und Sedimentbeprobung für geochemische Analysen in den Flüssen Ems und Leda zur Abschätzung des Sedimenttransports.
Auftraggeber: FuN - Umweltconsult GmbH, Hannover.

SNDI - SeaNet Data Interface (1998 - 2001)


Mitarbeit bei Systemspezifikation und Entwicklung web-basierter Kommunikations- und Anwenderschnittstellen eines operationellen Pilotsystems zum Datenaustausch zwischen den marinen Umweltüberwachungs-Messnetzen von Belgien, Dänemark, Deutschland, Norwegen, Schweden und den Niederlanden.
Auftraggeber: Rijkswaterstaat, North Sea Directorate im Auftrag des SNDI Konsortiums.

Schichtungsphänomene in Baggerseen (1998 - 1999)

Teil IV: Grundwasser


Berechnungen zur Einmischung von Grundwasser und dessen Einfluß auf Entwicklung von Temperatur- und Salzgehaltsschichtung sowie der Sauerstoffverteilung in Baggerseen; weiterhin Untersuchungen zu Vermischungs- und Schichtungsprozessen im Bereich des Dichtemaximums.
Auftraggeber: Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg, vertreten durch die Landesanstalt für Umweltschutz (LfU).

EUROMAR - Network Proposal (1998)


Mitarbeit zur Vorbereitung eines europaweiten marinen Technologienetzwerkes.
Auftraggeber: EUREKA-EUROMAR General-Sekretariat.

Erstellung beispielhafter X-SAR-Produkte (1998)


Hydrodynamische Modelluntersuchungen zur Kombination von berechneten Wasserstands- und überflutungsinformationen mit satellitengestützten Erdbeobachtungen in Wattgebieten am Beispiel der Meldorfer Bucht.
Auftraggeber: Ifars GbR, im Unterauftrag der Deutschen Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Ammerland (1998)


Abschätzungen zu Planungsvarianten für die Sanierung eines Entwässerungskanals im Ammerland. Numerische Modellrechnungen zur Ermittlung von maximalen Strömungsgeschwindigkeiten durch Gezeiteneinfluß, zur Steuerung von Sielen sowie zum Retentionsvermögen eines angeschlossenen Polders.
Auftraggeber: AGL-Institut für Angewandte Gewässerkunde und Landschaftsökologie, Bremen.

MASTOC (1998 - 2001)


Beiträge zur Datenbehandlung und -verwaltung für ein mikroanalytisches System zur Bestimmung des totalen organischen Kohlenstoffs im Seewasser und Entwicklung einer Anwenderschnittstelle zum Messgerät.
Auftraggeber: Fraunhofer Gesellschaft, München.

PROVESS (1998 - 2001)


Durchführung und Auswertung von Turbulenzmessungen in der Nordsee (nördliche Nordsee und niederländisches Wattenmeer) im Forschungsvorhaben "Prozesse des vertikalen Austausches in Schelfmeeren".
Auftraggeber: Europäische Kommission.

F-ECTS (1998 - 2001)


Daten- und Informationsmanagement in einem FE-Vorhaben zu Wechselwirkungen von Zirkulation und Sedimenttransport in Ästuaren und flachen Küstengewässern und deren Einfluß auf das Makrophytobenthos.
Auftraggeber: Universität Hamburg.

ARCDEV (1998 - 2001)

Arctic Demonstration and Exploratory Voyage


Projektbezogenes Daten- und Informationsmanagement in einem Demonstrations-Vorhaben zur Nutzung des nördlichen Seeweges und zum Transport von Rohstoffen (mit Schwerpunkt Öl und Gas) aus Sibirien.
Auftraggeber: FORTUM Oil & Gas Oy - Shipping, Espoo, Finnland.

Kläranlage von Mersin, Türkei (1997 - 1998)


Zuarbeiten zu einer Machbarkeitsstudie sowie Modelluntersuchungen zu Risiko und Umweltverträglichkeit bestehender und geplanter Abwassereinleitungen in Küstengewässern der südöstlichen Türkei.
Auftraggeber: Deutsche Abwasser Reinigungs-Gesellschaft mbH.

Hugli - Ästuar, Indien (1997 - 1998)


Modellsimulationen zur Optimierung von Baumaßnahmen und Baggeraktivitäten im Hugli River, dem westlichen Mündungsarm des Ganges-Deltas, im Süden von Calcutta. Die Studien umfassen neben der Erstellung und Verifikation eines kleinskaligen hochauflösenden Modells die Berechnung von Sedimentations-/ Erosionstendenzen für verschiedene Planungsoptionen.
Auftraggeber: Kolkata (Calcutta) Port Trust (KoPT / CPT), Indien.

EUROMAR - Future (1997 - 1998)


Konzeptionelle Mitarbeit zur Erneuerung der Zieldefinition des EUREKA-EUROMAR Vorhabens.
Auftraggeber: EUREKA-EUROMAR General-Sekretariat.

BODENSEE (1997 - 1998)

Teil III: Verifikation und Qualifikation


Verifikation des Modellsystems des Bodensees anhand synoptischer seeweiter Messungen. Nachfolgend vergleichende Simulationen von Szenarien mit historischen, aktuellen und kurzfristig geplanten Konfigurationen der Mündungsbauwerke bei verschiedenen Abfluß- und Schichtungsverhältnissen sowie unterschiedlichen Temperaturen und Konzentrationen von Sinkstoffen. Erarbeiten einer zusammenfassenden Dokumentation dieses und der beiden zuvor durchgeführten Projektteile.
Auftraggeber: Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB), vertreten durch die Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg (LfU).

Schichtungsphänomene in Baggerseen (1997 - 1998)

Teil III - Mehrjährige Berechnungen


Mehrjährige Berechnungen der Entwicklung von Temperatur- und Salzgehaltsschichtung sowie der Sauerstoffverteilung und Erarbeiten eines Leitfadens zur Anwendung des Modells für die wasserwirtschaftliche Praxis und bei umweltrechtlichen Prüf- und Genehmigungsverfahren.
Auftraggeber: Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg, vertreten durch die Landesanstalt für Umweltschutz (LfU).

RWE-Nordsee (1997)


Sedimentbeprobung mit dem Vibro-Corer für geochemische Analysen im holländischen Sektor der Nordsee im Rahmen von Offshore-Explorationsaktivitäten.
Auftraggeber: GCA - Geochemische Analysen GmbH und RWE-DEA AG

Unterwarnow (1997)


Durchführung und Auswertung von hydrographischen Messungen (CTD und Strömungsmessungen) im Zuge einer Umweltverträglichkeitsuntersuchung an ehemaligen Werftstandorten in der Unterwarnow am Hafen von Rostock, im Rahmen des ökologischen Großprojekts Küstenindustrie, Standort Rostock, Maßnahme 06/95.
Auftraggeber: Institut für Umweltschutz und Qualitätssicherung Dr. Krengel GmbH (IUQ), Rostock.

LABOST (1997 - 2000)


Systemführerschaft und Dokumentation eines Verbundvorhabens zur Entwicklung und Bau einer Langzeitbodenstation für wissenschaftliche Untersuchungen von Austauschprozessen in der Tiefsee.
Auftraggeber: Bundesminister für Bildung und Forschung (bmb+f).

LOLEIF - Low Level Ice Forces (1997 - 2000)


Projekt-Website

Daten- und Informationsmanagement sowie Erstellung und Pflege der Webseite des Projekts für ein internationales Forschungsvorhaben zur Untersuchung von Eiskräften auf Seebauwerke und Offshore-Installationen.
Auftraggeber: Hamburger Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA).

OPCOM (1997 - 2000)


Forschungsvorhaben zur Einbindung operationeller Modellierung in das Management von Küstengebieten. HYDROMOD ist Initiator, Projektleiter und Koordinator dieses Vorhabens.
Auftraggeber: Europäische Kommission.

Anmerkungen:

  • Die mit dem rechts stehenden Logo gekennzeichneten Projekte wurden unter Federführung unserer Schwesterfirma HYDROMOD Service durchgeführt.


  • Die mit dem rechts stehenden Logo gekennzeichneten Projekte wurden unter Federführung unserer Schwesterfirma OSAT GmbH durchgeführt.


  • Die oben unter Auftraggeber aufgeführten Institutionen führten teilweise in der Vergangenheit anderslautende Bezeichnungen; genannt ist jeweils der aktuell geführte Namen.
  HYDROMOD Copyright © 2017 HYDROMOD - Alle Rechte vorbehalten.

HYDROMOD GbR
Tel.: +49 (0)40 - 7638 157  ·  Mail: info@hydromod.de